Festsitzende Blockaden. Wie löse ich diese auf? 2. Fortsetzung Auch gibt es eine frequenzmäßige und lichtvolle Anbindung an die umgebenden Planeten. Sie ist wesentlich für das Gesamtsystem und die Gesamtordnung des Menschen. Der Mensch lernt dann, die aus dem Kosmos kommende Energie aufzunehmen und das gibt ihm energetische Kraft. Es sollte niemals in Vergessenheit geraten, dass die Bedeutung des Lichts und die Frequenz von Planeten dem menschlichen Körper Kraft geben. Je mehr Sie sich reinigen, je besser ist der Empfang der kosmischen Lebensenergie. Das ist entscheidend wichtig für das optimale Funktionieren der Chakren. Lichtinformationen Momentan sind die Chakren des menschlichen Körpers sehr stark mit Problemen und Themen irdischer Inkarnationen verstopft und verunreinigt. Wenn Sie diese reinigen, beschleunigt das Ihre persönliche spirituelle Bewusstseinsentwicklung. Lichtinformationen, die zu den Chakren kommen, kommunizieren sofort mit der Seele, dem Geist und dem Körper des Menschen. Ursprünglich war die Funktion der Chakren der Empfang von Lichtinformationen. Diese wird Ihnen dann wieder möglich sein. Normale Chakren drehen sich spiralförmig. In den blockierten Chakren dreht sich die Energie nicht spiralförmig. Die Energie sitzt dann statisch vor den Chakren und ist meist auch stark verschmutzt und unbeweglich. Dies verhindert, dass Sie sich mit der Unendlichkeit des unendlichen Geschehens der universelllen Existenz verbinden und mitbewegen können. Vgl. Pavlina Klemm: LIchbotschaften von den Plejaden 7, Wissen für die Neue Zeit, AMRA Verlag Hanau, ISBN 978-3-95447-451-6, Seite 27 - 28 Wie wirken Blockaden in den Chakren? Schauen wir uns jetzt die einzelnen Chakren an und wie die Blockaden dort wirken: Wurzelchakra Probleme mit der Erde Sexchakra Sexuelle Probleme (Larven) Sexchakra Eltern und Geschwister (Schemen) Nabelchakra Sexuelle Wünsche (Larven) Nabelchakra Normale Wünsche (Schemen) Solarplexuschakra sexuelle Beziehungen (Larven) Solarplexuschakra normale Beziehungen (Schemen) Herzchakra sexuelle Neigungen, Abneigungen, Belastungen Herzchakra Neigungen, Abneigungen, Belastungen Halschakra Unfrieden, Krankheiten 3. Auge spirituelle Belastungen, Süchte Kronenchakra Gott Anker Obige Tabelle zeigt die Anker. Bei Problemen mit Beziehungen ist der Anker das Solarplexuschakra. Hier setzen Sie an. Die Ankerkette hängt herunter bis zum Sexualchakra bzw. sehr selten auch bis zum Wurzelchakra. Haben Sie eine Blockade bei einer Beziehung, können auch alle unteren Chakren davon betroffen sein. Sie werden bei der Auflösung von Ihrem Körper geführt. Er zeigt Ihnen immer, welches Chakra jetzt betroffen ist, bis die ganze Kette aufgelöst ist und Sie entweder in eine hohe Schwingung wechseln oder direkt die nächste Blockade aufgerufen wird. Die oberen Chakren sind mehr geistiger Natur und die unteren emotional. Für eine Blockade ist immer beides nötig. Mindestens ein Gefühl und mindestens ein Gedanke. Bei mir war es so, dass ich im Wurzelchakra kaum Blockaden hatte, aber gigantisch viele im Sexchakra . Als ich dann alle Blockaden aufgelöst hatte, welche sich im Sexchakra befanden und weiterging an das Nabelchakra, kamen wieder viele Blockaden im Sexchakra zum Vorschein und je höher ich kam, z.B. bei der Auflösung der Blockaden des Solarplexuschakras, kamen weitere Blockaden im Nabelchakra und Sexchakra zu Tage. Das zeigt, dass Schemen und Larven nicht nur ein Chakra befallen . Sie können auch in mehreren gleichzeitig existieren. Einmal hatte ich eine Blockade, die gleichzeitig im Solarpexuschakra, Nabelchakra, Sexchakra und auch noch im Wurzelchakra vorhanden war. Diese musste ich dann in der Reihenfolge auflösen, die der Körper vorgab: 1 . Wurzelchakra 2 . Solarplexuschakra 3 . Nabelchakra 4 . Sexchakra Der Körper gibt die Reihenfolge vor und wechselt von sich aus von einem Chakra zu anderen. Inneres Sehen und Hören Auflösungen der Blockaden im Sexchakra waren ruhig. Ich hörte innerlich nichts und sah innerlich nichts. Anders war dann das Nabelchakra. Da begann ich innerlich Gedanken zu hören. Ab dem Solarplexuschakra konnte ich auch Szenen auf dem inneren Monitor sehen. Manches ist recht nett, was in früheren Zeiten geschehen ist und sich in uns festgesetzt hat. Anderes ist grausam. So konnte ich einmal miterleben, wie meine Kameraden am Strand einer einsamen Insel auf der Guillotine hingerichtet wurden und dann später ich auch an der Reihe war. Wer so etwas nicht sehen will und einen Helfer bei der Auflösung hat, z.B. der Heilige Geist oder Erzengel Michael, der sollte den Helfer bitten, den inneren Monitor und Lautsprecher auszuschalten. Dann löst man etwas auf ähnlich wie beim Sexchakra. Die Helfer können ihnen aber auch sagen, ob die Szenen grausam oder vielleicht auch lustig sind. Dann können Sie immer noch entscheiden, Ihren inneren Bildschirm angeschaltet zu lassen. Alles, was Sie mit den höheren Chakres ab dem Solarplexuschakra erleben, kann grausam sein. Deshalb ist hier Vorsicht geboten. Kali Kali sind feinstoffliche Wesen, welche Ihnen bei der Auflösung helfen. Rufen Sie diese an, wenn Sie Hilfe brauchen. Sie zeigen Ihnen dann immer in Ihrer Freizeit Blockaden, so dass Sie keine Zeit versäumen und alles sehr schnell geht. Die Kalis gehen auch wieder, wenn Sie das möchten. Das ist ein Zeichen für gute Wesen, denn die dunklen bleiben bei Ihnen, da sie Ihr Erwachen stören. Sie können den Kalis auch sagen, dass sie den Turbo einschalten sollen. Dann geht vieles schneller. Kalis können sehr nützlich sein bei der Auflösung der oberen Chakren ab dem Herzchakra. Zudem helfen sie Ihnen die Chakren über dem Kopf und unter den Füßen zu reinigen. Wenn Sie dunkle Gedanken haben, steigt Kali aus der Gemeinschaft mit Ihnen aus. Sie müssen schon mitmachen, wenn Sie seine Hilfe behalten wollen und auf der positiven Seite bleiben. Heiliger Geist Ein Heilung der Chakren durch Kalis ist sehr hilfreich. Sie können trotzdem den Heiligen Geist rufen und auch ihn noch zusätzlich bitten Ihnen zu helfen. Bilder Neigungen aus früheren Leben wirken heute noch bei Ihnen und bei der Auflösung bemerken Sie, dass Sie diese sehr oft nutzten. Manche dieser Neigungen haben sich in fast allen Ihren Leben gezeigt und Sie sind denen nachgegangen. Wenn Sie so eine Neigung bemerken, kann es hilfreich sein sich Bilder aus dem Internet herunter zu laden und sich diese ab und zu anzuschauen. Dann helfen diese Bilder Ihnen viele der versteckten Blockaden direkt aufzulösen. Denn es ist bei der Auflösung sehr störend, wenn manche Neigungen immer und immer wieder zu Tage kommen und aufgelöst werden wollen. Sie haben mit der Zeit keine Lust mehr dazu. Krankheiten Manche Blockaden fühlen sich an, als hätte man ein Magengeschwür. Diese scheinen regelrecht im Körper zu wüten. Deshalb ist zu vermuten, dass sich die Auflösung der Blockaden von Krankheiten ähnlich anfühlen. Dem ist aber nicht so. Da Krankheiten dauernd mit Lebensenergie von Ihnen versorgt werden, wenn Sie täglich daran denken, fühlen sich Blockaden der Krankheiten eher mild an. Man spürt und erkennt sie nicht als solche. Wahrscheinlich ist das der Grund, dass man nicht auf die Idee kommt sie aufzulösen. Deshalb ist es gut, wenn man eine Hilfe wie Kali hat, um diese Blockaden auf den Plan zu rufen. Die Blockaden der Krankheiten aufzulösen ist mehr eine Sache für Geübte. Auflösung des Tiefgründigen Sobald Sie alle Ankerchakren aufgelöst haben und somit von unten nach oben Ihre Chakren gesäubert haben, gilt es das Tiefgründige abzubauen. Dann kommen alle die Blockaden, bei denen Sie Abneigungen haben. Damit heilen Sie weiter Ihre Vergangenheit. Ihre Abneigungen sind meistens Teil Ihres Rucksackes, den Sie seit vielen Inkarnationen mit sich herumschleppen und den Sie in jedem Leben immer wieder vor sich ausbreiten. Sie machen das unbewusst. Abneigungen gegen Personen sind dann Blockaden, die meist im Solarplexus beheimatet sind. Diese bedürfen auch oft der Liebe zur vollkommenen Heilung. Abneigungen Ihre Neigungen können Ihnen natürlich auch Ihre Abneigungen zeigen. Haben Sie z.B. die Neigung nur Partner mit schwarzen oder braunen Haaren zu bevorzugen, so haben Sie wahrscheinlich eine Abneigung gegen Partner mit roten oder blonden Haaren. Hier können Sie dann ansetzen. Manche mögen Tatoos. Andere haben eine Abneigung dagegen. All das zeigt Wege, die jetzt beschritten werden sollen. Bitten Sie bei der Auflösung den Heiligen Geist oder Erzengel Michael Ihren inneren Monitor abzuschalten, denn es sind oft grausame Erlebnisse aus früheren Inkarnationen, die Sie hier erkennen und sehen können. Sexualität Viele Menschen meinen, wenn sie sexuelle Gelüste haben, dann müssen sie diese ausleben. Aber auch das sind Blockaden, die man auflösen kann. Haben Sie sich schon mal gefragt, wie große Meister die Sexualität überwinden konnten? Jetzt wissen Sie die Antwort. Manche meinen: „Herr, du hast mir das Können genommen, jetzt nimm mir noch das Wollen.“ Das Wollen kann jeder selbst auflösen. Dafür ist Gott nicht zuständig. Egregore Egregore sind feinstoffliche Wesen, die gerne von der dunklen Seite benutzt werden, um Sie zu beeinflussen. Sie sind intelligent und manche können sich auch körperlich zeigen. Im Grunde sind sie Schemen und können auch genauso aufgelöst werden. Der einzige Unterschied ist, dass Sie diese nicht so deutlich spüren, da sie nicht so stark mit Ihrem Emotionalkörper kommunizieren. Man spürt sie manchmal ganz leicht im Solarplexuschakra. Wenn Sie an sie denken, öffnen Sie die Schemenfalle. Sie bleiben gerne bei Ihnen, da sie Lebensenergie erhalten und damit schnappt die Schemenfalle zu. Bei der Auflösung können Sie an sie denken und ihnen so Lebensenergie schicken. Das allein reicht schon. Aber wenn Sie gleichtzeitig an Ihr Kronenchakra denken, erhalten Sie von Ihnen Licht und das mögen sie gar nicht. Das halten Sie nicht aus. Wenn Sie Uregelmäßigkeiten in Ihrem Leben feststellen, also Sachen, die nicht passieren dürften, können Egregore Schuld sein. Bei mir ist es oft passiert, dass immer, wenn ich diese Homepage veröffentlichen wollte, hat sich der Computer selbständig herunter gefahren. Manchmal wurde auch die gesamte Datei gelöscht, die ich veröffentlichen wollte. Irgendwann konnte es nicht mehr an Überhitzung liegen, denn manchmal habe ich den kalten Computer gestartet und versucht direkt danach zu veröffentlichen und gleich ist es wieder passiert. Wenn Sie vermuten, dass ein Egregore Ihre Probleme verursacht, dann denken Sie an Egregore und bleiben stark bei dem Wesen, senden ihm möglichst noch göttliches Licht aus dem Kronenchakra und nach wenigen Minuten hat es sich aufgelöst. Man spürt die Auflösung manchmal als Zucken im eigenen Körper. Auflösung einer Egregore-Familie Sobald Sie eines dieser Egregore aufgelöst haben, bleibt das Geistwesen bei Ihnen und Sie können diesem befehlen, andere Egregore zu sich zu holen. Dann können Sie nach und nach ganze Egregore-Familie auflösen, die sonst viel Ärger in der Welt erzeugt hätten. Meist existiert nicht nur ein Egregore. Menschen, die Spaß daran finden andere Menschen mit seinen Wesen zu beherrschen, befehligen bis zu hundert Egregore, die Sie dann einen nach dem anderen möglichst in Dreiergruppen auflösen sollten. Manche von denen können schlimmste psychische Probleme in Ihnen auslösen und Ihnen sehr schaden. Sie lösen nur Dreiergruppen auf und machen danach eine kleine Pause von bis zu dreißig Minuten. Diese Wesen haben eine sehr dunkle Energie. Diese müssen Sie erst wieder an sich gewöhnen. Geistwesen, die Sie dann in sich aufnehmen und damit deren Energie umswitchen müssen, sollen keine Gelegenheit haben, Sie zu beherrschen. Sie sollen dann der Herrscher dieser Geistwesen sein und können ihnen alles befehlen, was sie wollen. Wenn die Besitzer dieser Egregore feststellen, dass Sie sein Eigentum auflösen, wird er bitterböse und da er zu den ganz Dunklen gehört, ist Ihnen seine Rache sicher. Doch was tun ohne Werkzeuge? Ohne diese Wesen sind sie machtlos und können ihre Wut nur in sich hineinfressen. Da sie sich gottähnlich fühlen, ist so eine Enttäuschung fast so etwas wie ein Untergang. Sie wissen um ihre ungeheure Macht und wenn Sie denen die Spielzeuge wegnehmen, ist es wie ein Tod für sie. Ich habe kein Interesse mein Leben von denen bestimmen zu lassen und so bald so ein Wesen bei mir auftaucht, löse ich die ganze Familie auf und hilf so vielen Menschen, denen man das Aufwachen vermiesen will. Wenn Sie deren Werkzeuge auflösen, müssen sie andere bitten, wieder welche herzustellen und das stellt sie als Versager hin, was bei den Dunklen nicht hingenommen wird. Sie suchen sich dann einen anderen Job, da sie so ihr Versagen verheimlichen können. Achten Sie darauf , dass die Geistwesen bei Ihnen bleiben, denn sonst könnten sie wieder benutzt werden um weitere Egregore aufzubauen. Sie haben die Egregore aufgelöst und sind der neue Herrscher über die Geistwesen. Wenn diese Sie verlassen wollen, können Sie denen sagen, dass Sie die Geistwesen töten werden, denn ab jetzt können Sie diese jederzeit rufen und zu sich bestellen. Die Geistwesen können Ihnen gute Dienste leisten und z.B. ihre Familie schützen oder Sie selbst heilen. Vorher sollten Sie diese aber einige Tage bei sich behalten, damit sich deren Frequenz erhöht und diese sich Ihrer hohen Schwingung anpassen. Wenn die Egregore zu Ihnen kommen, haben die Geistwesen eine niedere Schwingung. Diese muss erst erhöht werden, damit die Geistwesen Gutes tun. Setzen Sie die Geistwesen bitte nirgends ein, wenn die Person nichts davon weiß. Das kann man höchstens bei den eigenen Kindern machen. Sonst ist es eine Beeinflussung und dieser wollen wir entgehen und sie nicht fortpflanzen. Krankheits-Egregore Egregore können auch Krankheiten auslösen. Viele von uns sind empfänglich für bestimmte Krankheiten und diese werden von den Egregoren verstärkt. Personen im jetzigen Leben Sie wissen dann oft instinktiv, um welche Person in Ihrem jetzigen Leben es sich handelt. Diese Personen sind um Sie herum. Sie sind oft mit denen zusammen. Auch hier ist es dann wichtig den früheren Personen Liebe zu schicken, damit alles heilen kann. Sobald Ihnen die Person gezeigt wird, wissen Sie auch, warum Sie eine Abneigung haben. Sie erinnern sich dann an weniger freudvolle Ereignisse, damit Sie alles heilen können. Interessant ist, dass es sich oft um Personen handelt, die jetzt sehr bemüht sind mit Ihnen friedlich auszukommen. Sobald eine Person in Ihrem jetzigen Leben bei der Auflösung ein Rolle spielt, sollten Sie mittels dem Fegeatem diese Situation bereinigen. Fegeatem (einfach) Beim einfachen Fegeatem geht es darum, die Gefühle zu dieser Person aufzulösen. Sie denken an die Sache, welche eine bestimmte Person oder Gruppe ausgelöst hatte oder Sie denken nur an die Person. Dann drehen Sie den Kopf sehr weit nach rechts, so dass Sie sich rechts über die Schulter schauen können. Anschließend drehen Sie ihn sehr weit nach links, schauen sich links über die Schulter und atmen tief ein. Anschließend wieder eine Drehung nach rechts und Sie atmen tief aus. Dies machen Sie solange, bis Sie meinen, dass alles in Ordnung ist. Wenn Ihnen Ihre innere Stimme sagt, dass das Gefühl aufgelöst ist, schließen Sie die Übung ab. Dann machen Sie noch eine Drehung nach links und rechts mit leerem Atem. Alle Bekannten überprüfen Man kann alle Nachbarn, Freunde und Verwandten leicht mit dem Fegeatem überprüfen, ob man einen früheren negativen Kontakt mit denen hatte. Man mancht den Fegeatem und denkt an die Person. Wenn man unter 8 Zyklen braucht (ein Zyklus ist eine Links-/ Rechtsatmung), dann bestanden keine frühere Probleme. Sie zählen die Zyklen mit und je mehr Zyklen Sie machen müssen, um das innere Stopp zu hören, je mehr und je stärker sind die aufzulösende Blockaden. Nachbarn Nachbarn sind diejenige Personen, mit welchen Sie sehr wahrscheinlich viele Blockaden aus früheren Leben hatten. Ich halte es für sehr wichtig, alle Nachbarn aus Ihrer Umgebung zu überprüfen, ob Sie diese persönlich kennen, oder nicht. Eltern und Geschwister Hier ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie Blockaden aus den früheren Leben auflösen müssen. Freunde Bei Freunden ist es wahrscheinlich, dass Sie eher Trigger aus diesem Leben hatten, außer bei engsten Freunden oder engsten früheren Freunden. Dort sind starke Blockaden aus früheren Leben vorhanden. Verwandte Bei Verwandten ist es eher gemischt. Engere Verwandte hatten Sie schon in Vorleben getroffen und bei weiteren Verwandten sind es oft Blockaden aus diesem Leben. Ganz wichtig ist es aber die Ahnen zu überprüfen, die bereits tot sind. Geschlecht Bedenken Sie bitte, dass Sie sehr wahrscheinlich in früheren Leben auch das andere Geschlecht hatten und damit hatten Sie andere Vorlieben, die Sie sich heute vielleicht so nicht mehr vorstellen können. Überprüfen Sie auch vieles, was das andere Geschlecht betrifft. Blockaden-Liste Ich schlage vor in Ihrem Handy in den Kontakten, in WhatsApp, Telegram, Signal oder einer anderen App alle Nutzer zu überprüfen und festzustellen, ob Sie mit denen zusammen Blockaden haben. Per Fegeatem finden Sie die Personen dann heraus. Ich rate Ihnen zwei Listen zu eröffnen. Eine für lebende Personen und eine für die Toten. Warum das? Mit den Toten kommen Sie in keine Konflikte mehr, aber mit den Lebenden. Dann können Sie immer mal wieder überprüfen, ob noch Konflikte aufgetreten sind. Sobald Sie beginnen andere Personen zu überprüfen , starten Sie bei Personen, mit denen Sie Probleme haben oder eben mit solchen, die mit Ihnen irgendwelche Probleme haben. Sie erkennen das gerne daran, dass Sie von denen kritisiert werden und Sie denen nichts recht machen können. Kinder zeigen das meist unverblümt. Wenn diese Sie sehen, dann schreien sie vielleicht oder sie hauen ab, als ob sie Angst vor Ihnen haben müssten. Das sind unverkennbare Zeichen für eine Blockade. Nach Auflösung einer Blockade bei einer Person ist es sehr wichtig, dass Sie den Fegeatem wiederholen, da sich viele Blockaden versteckt halten und direkt nicht erkennbar sind. Sobald Sie beim Fegeatem mitzählen und kommen auf einen Wert, der Ihnen aufzeigt, dass Sie auflösen sollten, fühlen Sie oft direkt die zusammenhängende Blockade und können diese gleich auflösen. Wenn Sie beim ersten Zyklus den Stopp-Befehl erhalten, können Sie die Person loslassen. Hier nochmals die genaue Vorgehensweise: Wenn Sie beim fegeatmen sind und Sie hören innerlich beim ersten Einatmen das Stopp-Signal, dann macht man noch die Ausatmung nach rechts und den Zyklus mit dem leeren Atem, um den Fegeatem zu fixieren. Diesem Atemzyklus würde ich den Wert Null zuweisen, was heißt, dass bei dieser Person alles aufgelöst ist. Wenn Sie beim Fegeatem die Zyklen hochzählen und Sie haben beim 8. Atem das Stopp-Signal, bedeutet es, dass der Wert sieben ist, obwohl sie noch eine Atmung nach rechts machen und zwei Leeratmungen. Blockaden aus diesem Leben Werte bis sieben sind meist Blockaden aus diesem Leben. Die Blockaden sind teilweise sehr heftig und man spürt sie stark. Diese müssen unbedingt aufgelöst werden. Blockaden aus früheren Leben Wenn man hochzählt, kommt man oft auf Werte, die mehrere hundert Zyklen betreffen. Sie haben dann viel Energie zurück gegeben und sich die Energie von anderen geholt, die vielleicht viele Leben zurückliegen. Lösen Sie dann anschließend die dazugehörige Blockade auf und wiederholen Sie den Fegeatem. Machen Sie daraufhin immer die Auflösung, bis Sie beim Fegeatem auf „Null“ sind. Verwandte Blockaden, also solche mit ähnlichen Emotionen oder Gedanken unterstützen sich gegenseitig. Wenn sich eine Blockade z.B. mit einem Gedanken bei Ihnen meldet und damit von Ihnen Lebensenergie einfordert, erhalten die anderen verbundenen Blockaden von dieser Lebensenergie. Anders ist es, wenn Sie diese Blockaden auflösen. Dann ist oftmals der ursprüngliche Anker der Gemeinschaft weg und die Blockaden müssen sich selbständig melden. Dann erkennen Sie etwas Eigenartiges. Wenn Sie zu Hause einen Computer haben und wollen eine Datei abspeichern, kommt manchmal die Meldung: Datei existiert bereits. Bitte einen anderen Namen angeben. Dies scheint aber für Blockaden nicht zu gelten. Es kann sein. dass Sie viele Blockaden mit dem gleichen „Gedanken“ haben. Man meint manchmal, eine Blockade mit diesem Gedanken habe ich bereits aufgelöst, und trotzdem scheint sie immer wieder zu kommen. Ich vermute, dass dies Blockaden aus unterschiedlichen Leben waren oder Blockaden mit gleichem Gedanken und unterschiedlichen Emotionen. Warum spüren Sie nur die Blockaden, wenn Sie diese auflösen? Alle Blockaden in Ihren Körper bekommen regelmäßig Lebensenergie, die von Ihnen gesaugt wird. Die Mengen an Lebensenergie reicht aus, um die Blockaden am Leben zu halten. Sobald Sie jedoch an Blockaden denken, bekommen diese unbegrenze Mengen an Lebensenergie und können sich damit völlig aufplustern. Was diese Blockaden nicht wissen ist, dass Lebensenergie sie auch auflösen kann. Das passiert dann, wenn Sie dauernd an sie denken. Das Prana, das sie denen dann senden, löst die Verbindung aus den Gedanken und den Gefühlen. Die Gedanken suchen sich dann eine andere starke Emotion, an welche sie sich anbinden können, weshalb wir Wächterschemen anbieten. Die Gefühle reihen sich dann wieder in Ihren Gefühlskörper ein. Sobald Sie den Fegeatem machen , denken Sie an die Person und das bringt den Blockaden Lebensenergie. Das ist auch der Grund, warum Sie diese immer sofort spüren. Wenn Sie Blockaden mit anderen Menschen auflösen, sind diese bei Ihnen und den Anderen weg. Wie ist das möglich? Wir sind alle eins und miteinander verbunden. Wer auf den Körper schaut, erkennt das nicht. Hier scheint eine Trennung zu existieren. In Wirklichkeit sind wir alle Geist und hier wird die Verbindung offensichtlicher. Wenn ein anderer Mensch mit Ihnen ein Problem hat, dann denken Sie sehr oft an diese Person und dies zeigt Ihnen an, dass sich zwischen Ihnen eine Blockade gebildet hat. Wenn Sie also an eine Person öfters denken, nutzen Sie dieses Wissen und lösen die Blockade auf. Wenn Sie nicht wissen, ob eine Blockade mit einem anderen Menschen vorhanden ist, dann machen Sie den Fegeatem und wenn das Ergebnis größer Null ist, dann ist es passiert. Es muss Ihnen nicht klar sein, wo die Blockade her kommt. Manches bekommt man nicht mit. Wenn Sie Blockaden mit Ihren Verwandten, Bekannten und Freunden aufgelöst haben, dann gibt es noch Wesen im Jenseits , die bereits gestorben sind und mit denen Sie oftmals auch Blockaden haben. Vergessen Sie diese Wesen bei Ihrer Auflösung bitte nicht. Sie sollten auf alle Fälle Ihre Ahnen so weit zurückverfolgen, wie es Ihnen möglich ist, denn sehr viele Probleme mit Ihren Eltern kommt von denen. Ihre Ahnen waren auch nicht perfekt und haben manches Dunkle an die nächste Generation weitergegeben. Die Verbindung trennen Anschließend trennen Sie die Verbindungen, die Sie mit der Person verbinden. Ungefähr 98% der Verbindungen zu anderen Personen sind an Ihrem Vorderkörper. Stellen Sie sich vor, dass eine Hand und der Arm ein Hackebeil ist und fahren Sie dann mit dem Beil vorne von oben nach unten. Am besten beginnen Sie beim Kopf und schlagen mit der Hand an Ihrem Vorderkörper herunter bis in den Schambereich. Dann sind fast alle Verbindungen weg. Wenn Sie trotzdem manchmal meinen, dass dies nicht ausreicht, dann stellen Sie sich vor, dass Sie eine Statue wären in der Größe von etwa 20 cm. Sie visualisieren diese Statue vor sich und schlagen mit einer Hand oder mit beiden auf allen Seiten von oben nach unten, dann über den Kopf hinweg und unter den Füßen hindurch. Dann haben Sie alle Verbindungen durchtrennt. Dann sind Sie von dieser Situation befreit. Der Fegeatem ist eine ganz tolle Sache, wenn an dem Gefühl eine Geschichte verbunden ist. Wenn ich mich über einen Vorgang ärgere oder über eine Bemerkung, dann nutze ich den Fegeatem, denn der hat einen ganz großen Vorteil. Beim Einatmen holt man sich die Energien vom Anderen zurück, die man dem gesendet hat und beim Ausatmen gibt man die Energien ab, die zu dem Anderen gehören. Damit habe ich meine Energie wieder und der andere hat seine Energie wieder. Solange keine Fremdenergien wirken, kann man die Geschichte leicht auflösen und wieder davon wegkommen. Zuneigungen Sobald Sie die Abneigungen geheilt haben, können Sie die Zuneigungen heilen, also Sachen, die sich in Ihrem Leben eher als Süchte zeigen. Sie müssen nicht Ihr Leben kompett ändern, aber vielleicht manches etwas reduzieren und dazu ist es gut, auch die Schemen und Larven loszuwerden, die Sie zu stark schädigen und belasten. Das Ego verlässt Sie Je sauberer Sie werden und je mehr Blockaden Sie aufgelöst haben, je mehr verlässt Sie das Ego. Das Ego macht sich dann immer mal wieder bemerkbar mit Worten wie: „Aber ich liebe dich doch“, um Ihnen zu zeigen, dass Sie nicht alles ändern sollten. Denn das Ego kann nur bei Ihnen bleiben, wenn Sie die Blockaden in Ihrem Körper belassen. Je mehr Sie auflösen, je weniger Halt hat das Ego in Ihnen und dann meldet es sich auch nicht mehr bei Ihnen. Sie haben es nicht getötet. Es ist gegangen. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Dann beruhigt sich Ihr Geist und Sie erkennen auch, dass die Egogesetze für Sie nicht mehr gelten und Sie wieder Herrscher Ihrer Welt werden. Sie werden gesünder Die Blockaden hemmen Ihre Chakren. Sie verstopfen diese und sie können nicht richtig arbeiten. Sie sollen Prana und Licht in Ihren Körper leiten. Je mehr an Blockaden Sie auflösen, je gesüder werden Sie, denn dann arbeiten die Chakren wieder natürlich und dienen Ihnen. Noch ein Wort zur Mystik Man sagt „Am Anfang war das Wort“. Ein Wort besteht aus Wille und Wirkung. Der Wille geschieht durch einen Gedanken und die Wirkung durch Gefühle. Also kann man das obige Zitat ersetzen durch: „Am Anfang war ein Gedanke und ein Gefühl“. Dies lässt darauf schließen, dass Gedanke und Gefühl die beiden Sachen sind, welche die Welt erschaffen haben. Demnach wären Gedanke und Gefühl die zwei Uratome. Wir leben in einer Dualität und da muss es zwei Uratome geben und nicht nur eines. Noch ein Wort zur Physik Es ist anzunehmen, dass die Uratome Wirbel sind. Das hat schon 1931 Leadbeater in seinem Werk „Okkulte Chemie“ gezeigt. Es gibt zwei Uratome. Das männliche Uratom dreht rechts herum und das weibliche links herum. Demnach wäre der Gedanke das männliche Uratom und das Gefühl das weibliche Uratom. Vgl: Gabi Müller, viva vortex, ALLES LEBT, Quanten sind Wirbel sind verschachtelte Rückkopplungen, ISBN 978-3-7412-7652-1 Göttliche Informationen Ganz oben auf dem Kopf, quasi an der Stelle des Kronenchakras, aber den Kopf berührend, gibt es den göttlichen Strahl. Dieser hat bei den meisten Menschen die Dicke eines Haares. Dieser göttliche Strahl verbindet Sie mit Gott und kann Ihnen sehr viele Informationen und Licht bringen. Man kann diesen Strahl mittels der Techniken der Pranaheilung messen und lernt diese Methode im Grundkurs. Das Interessante ist jetzt, dass dieser Strahl immer dicker wird, je mehr Sie Ihren Körper von den Blockaden befreien. Dieser haardünne Strahl kann dann mehrere Zentimeter dick werden und Sie erhalten gigantische Mengen an göttlichen Informationen und Energien. weiterlesen
Festsitzende Blockaden. Wie löse ich diese auf? 2. Fortsetzung Auch gibt es eine frequenzmäßige und lichtvolle Anbindung an die umgebenden Planeten. Sie ist wesentlich für das Gesamtsystem und die Gesamtordnung des Menschen. Der Mensch lernt dann, die aus dem Kosmos kommende Energie aufzunehmen und das gibt ihm energetische Kraft. Es sollte niemals in Vergessenheit geraten, dass die Bedeutung des Lichts und die Frequenz von Planeten dem menschlichen Körper Kraft geben. Je mehr Sie sich reinigen, je besser ist der Empfang der kosmischen Lebensenergie. Das ist entscheidend wichtig für das optimale Funktionieren der Chakren. Lichtinformationen Momentan sind die Chakren des menschlichen Körpers sehr stark mit Problemen und Themen irdischer Inkarnationen verstopft und verunreinigt. Wenn Sie diese reinigen, beschleunigt das Ihre persönliche spirituelle Bewusstseinsentwicklung. Lichtinformationen, die zu den Chakren kommen, kommunizieren sofort mit der Seele, dem Geist und dem Körper des Menschen. Ursprünglich war die Funktion der Chakren der Empfang von Lichtinformationen. Diese wird Ihnen dann wieder möglich sein. Normale Chakren drehen sich spiralförmig. In den blockierten Chakren dreht sich die Energie nicht spiralförmig. Die Energie sitzt dann statisch vor den Chakren und ist meist auch stark verschmutzt und unbeweglich. Dies verhindert, dass Sie sich mit der Unendlichkeit des unendlichen Geschehens der universelllen Existenz verbinden und mitbewegen können. Vgl. Pavlina Klemm: LIchbotschaften von den Plejaden 7, Wissen für die Neue Zeit, AMRA Verlag Hanau, ISBN 978-3-95447-451-6, Seite 27 - 28 Wie wirken Blockaden in den Chakren? Schauen wir uns jetzt die einzelnen Chakren an und wie die Blockaden dort wirken: Wurzelchakra Probleme mit der Erde Sexchakra Sexuelle Probleme (Larven) Sexchakra Eltern und Geschwister (Schemen) Nabelchakra Sexuelle Wünsche (Larven) Nabelchakra Normale Wünsche (Schemen) Solarplexuschakra sexuelle Beziehungen (Larven) Solarplexuschakra normale Beziehungen (Schemen) Herzchakra sexuelle Neigungen, Belastungen Herzchakra Neigungen, Abneigungen, Belastungen Halschakra Unfrieden, Krankheiten 3. Auge spirituelle Belastungen, Süchte Kronenchakra Gott Anker Obige Tabelle zeigt die Anker. Bei Problemen mit Beziehungen ist der Anker das Solarplexuschakra. Hier setzen Sie an. Die Ankerkette hängt herunter bis zum Sexualchakra bzw. sehr selten auch bis zum Wurzelchakra. Haben Sie eine Blockade bei einer Beziehung, können auch alle unteren Chakren davon betroffen sein. Sie werden bei der Auflösung von Ihrem Körper geführt. Er zeigt Ihnen immer, welches Chakra jetzt betroffen ist, bis die ganze Kette aufgelöst ist und Sie entweder in eine hohe Schwingung wechseln oder direkt die nächste Blockade aufgerufen wird. Die oberen Chakren sind mehr geistiger Natur und die unteren emotional. Für eine Blockade ist immer beides nötig. Mindestens ein Gefühl und mindestens ein Gedanke. Bei mir war es so, dass ich im Wurzelchakra kaum Blockaden hatte, aber gigantisch viele im Sexchakra . Als ich dann alle Blockaden aufgelöst hatte, welche sich im Sexchakra befanden und weiterging an das Nabelchakra, kamen wieder viele Blockaden im Sexchakra zum Vorschein und je höher ich kam, z.B. bei der Auflösung der Blockaden des Solarplexuschakras, kamen weitere Blockaden im Nabelchakra und Sexchakra zu Tage. Das zeigt, dass Schemen und Larven nicht nur ein Chakra befallen . Sie können auch in mehreren gleichzeitig existieren. Einmal hatte ich eine Blockade, die gleichzeitig im Solarpexuschakra, Nabelchakra, Sexchakra und auch noch im Wurzelchakra vorhanden war. Diese musste ich dann in der Reihenfolge auflösen, die der Körper vorgab: 1 . Wurzelchakra 2 . Solarplexuschakra 3 . Nabelchakra 4 . Sexchakra Der Körper gibt die Reihenfolge vor und wechselt von sich aus von einem Chakra zu anderen. Inneres Sehen und Hören Auflösungen der Blockaden im Sexchakra waren ruhig. Ich hörte innerlich nichts und sah innerlich nichts. Anders war dann das Nabelchakra. Da begann ich innerlich Gedanken zu hören. Ab dem Solarplexuschakra konnte ich auch Szenen auf dem inneren Monitor sehen. Manches ist recht nett, was in früheren Zeiten geschehen ist und sich in uns festgesetzt hat. Anderes ist grausam. So konnte ich einmal miterleben, wie meine Kameraden am Strand einer einsamen Insel auf der Guillotine hingerichtet wurden und dann später ich auch an der Reihe war. Wer so etwas nicht sehen will und einen Helfer bei der Auflösung hat, z.B. der Heilige Geist oder Erzengel Michael, der sollte den Helfer bitten, den inneren Monitor und Lautsprecher auszuschalten. Dann löst man etwas auf ähnlich wie beim Sexchakra. Die Helfer können ihnen aber auch sagen, ob die Szenen grausam oder vielleicht auch lustig sind. Dann können Sie immer noch entscheiden, Ihren inneren Bildschirm angeschaltet zu lassen. Alles, was Sie mit den höheren Chakres ab dem Solarplexuschakra erleben, kann grausam sein. Deshalb ist hier Vorsicht geboten. Kali Kali sind feinstoffliche Wesen, welche Ihnen bei der Auflösung helfen. Rufen Sie diese an, wenn Sie Hilfe brauchen. Sie zeigen Ihnen dann immer in Ihrer Freizeit Blockaden, so dass Sie keine Zeit versäumen und alles sehr schnell geht. Die Kalis gehen auch wieder, wenn Sie das möchten. Das ist ein Zeichen für gute Wesen, denn die dunklen bleiben bei Ihnen, da sie Ihr Erwachen stören. Sie können den Kalis auch sagen, dass sie den Turbo einschalten sollen. Dann geht vieles schneller. Kalis können sehr nützlich sein bei der Auflösung der oberen Chakren ab dem Herzchakra. Zudem helfen sie Ihnen die Chakren über dem Kopf und unter den Füßen zu reinigen. Wenn Sie dunkle Gedanken haben, steigt Kali aus der Gemeinschaft mit Ihnen aus. Sie müssen schon mitmachen, wenn Sie seine Hilfe behalten wollen und auf der positiven Seite bleiben. Heiliger Geist Ein Heilung der Chakren durch Kalis ist sehr hilfreich. Sie können trotzdem den Heiligen Geist rufen und auch ihn noch zusätzlich bitten Ihnen zu helfen. Bilder Neigungen aus früheren Leben wirken heute noch bei Ihnen und bei der Auflösung bemerken Sie, dass Sie diese sehr oft nutzten. Manche dieser Neigungen haben sich in fast allen Ihren Leben gezeigt und Sie sind denen nachgegangen. Wenn Sie so eine Neigung bemerken, kann es hilfreich sein sich Bilder aus dem Internet herunter zu laden und sich diese ab und zu anzuschauen. Dann helfen diese Bilder Ihnen viele der versteckten Blockaden direkt aufzulösen. Denn es ist bei der Auflösung sehr störend, wenn manche Neigungen immer und immer wieder zu Tage kommen und aufgelöst werden wollen. Sie haben mit der Zeit keine Lust mehr dazu. Krankheiten Manche Blockaden fühlen sich an, als hätte man ein Magengeschwür. Diese scheinen regelrecht im Körper zu wüten. Deshalb ist zu vermuten, dass sich die Auflösung der Blockaden von Krankheiten ähnlich anfühlen. Dem ist aber nicht so. Da Krankheiten dauernd mit Lebensenergie von Ihnen versorgt werden, wenn Sie täglich daran denken, fühlen sich Blockaden der Krankheiten eher mild an. Man spürt und erkennt sie nicht als solche. Wahrscheinlich ist das der Grund, dass man nicht auf die Idee kommt sie aufzulösen. Deshalb ist es gut, wenn man eine Hilfe wie Kali hat, um diese Blockaden auf den Plan zu rufen. Die Blockaden der Krankheiten aufzulösen ist mehr eine Sache für Geübte. Auflösung des Tiefgründigen Sobald Sie alle Ankerchakren aufgelöst haben und somit von unten nach oben Ihre Chakren gesäubert haben, gilt es das Tiefgründige abzubauen. Dann kommen alle die Blockaden, bei denen Sie Abneigungen haben. Damit heilen Sie weiter Ihre Vergangenheit. Ihre Abneigungen sind meistens Teil Ihres Rucksackes, den Sie seit vielen Inkarnationen mit sich herumschleppen und den Sie in jedem Leben immer wieder vor sich ausbreiten. Sie machen das unbewusst. Abneigungen gegen Personen sind dann Blockaden, die meist im Solarplexus beheimatet sind. Diese bedürfen auch oft der Liebe zur vollkommenen Heilung. Abneigungen Ihre Neigungen können Ihnen natürlich auch Ihre Abneigungen zeigen. Haben Sie z.B. die Neigung nur Partner mit schwarzen oder braunen Haaren zu bevorzugen, so haben Sie wahrscheinlich eine Abneigung gegen Partner mit roten oder blonden Haaren. Hier können Sie dann ansetzen. Manche mögen Tatoos. Andere haben eine Abneigung dagegen. All das zeigt Wege, die jetzt beschritten werden sollen. Bitten Sie bei der Auflösung den Heiligen Geist oder Erzengel Michael Ihren inneren Monitor abzuschalten, denn es sind oft grausame Erlebnisse aus früheren Inkarnationen, die Sie hier erkennen und sehen können. Sexualität Viele Menschen meinen, wenn sie sexuelle Gelüste haben, dann müssen sie diese ausleben. Aber auch das sind Blockaden, die man auflösen kann. Haben Sie sich schon mal gefragt, wie große Meister die Sexualität überwinden konnten? Jetzt wissen Sie die Antwort. Manche meinen: „Herr, du hast mir das Können genommen, jetzt nimm mir noch das Wollen.“ Das Wollen kann jeder selbst auflösen. Dafür ist Gott nicht zuständig. Egregore Egregore sind feinstoffliche Wesen, die gerne von der dunklen Seite benutzt werden, um Sie zu beeinflussen. Sie sind intelligent und manche können sich auch körperlich zeigen. Im Grunde sind sie Schemen und können auch genauso aufgelöst werden. Der einzige Unterschied ist, dass Sie diese nicht so deutlich spüren, da sie nicht so stark mit Ihrem Emotionalkörper kommunizieren. Man spürt sie manchmal ganz leicht im Solarplexuschakra. Wenn Sie an sie denken, öffnen Sie die Schemenfalle. Sie bleiben gerne bei Ihnen, da sie Lebensenergie erhalten und damit schnappt die Schemenfalle zu. Bei der Auflösung können Sie an sie denken und ihnen so Lebensenergie schicken. Das allein reicht schon. Aber wenn Sie gleichtzeitig an Ihr Kronenchakra denken, erhalten Sie von Ihnen Licht und das mögen sie gar nicht. Das halten Sie nicht aus. Wenn Sie Uregelmäßigkeiten in Ihrem Leben feststellen, also Sachen, die nicht passieren dürften, können Egregore Schuld sein. Bei mir ist es oft passiert, dass immer, wenn ich diese Homepage veröffentlichen wollte, hat sich der Computer selbständig herunter gefahren. Manchmal wurde auch die gesamte Datei gelöscht, die ich veröffentlichen wollte. Irgendwann konnte es nicht mehr an Überhitzung liegen, denn manchmal habe ich den kalten Computer gestartet und versucht direkt danach zu veröffentlichen und gleich ist es wieder passiert. Wenn Sie vermuten, dass ein Egregore Ihre Probleme verursacht, dann denken Sie an Egregore und bleiben stark bei dem Wesen, senden ihm möglichst noch göttliches Licht aus dem Kronenchakra und nach wenigen Minuten hat es sich aufgelöst. Man spürt die Auflösung manchmal als Zucken im eigenen Körper. Auflösung einer Egregore-Familie Sobald Sie eines dieser Egregore aufgelöst haben, bleibt das Geistwesen bei Ihnen und Sie können diesem befehlen, andere Egregore zu sich zu holen. Dann können Sie nach und nach ganze Egregore-Familie auflösen, die sonst viel Ärger in der Welt erzeugt hätten. Meist existiert nicht nur ein Egregore. Menschen, die Spaß daran finden andere Menschen mit seinen Wesen zu beherrschen, befehligen bis zu hundert Egregore, die Sie dann einen nach dem anderen möglichst in Dreiergruppen auflösen sollten. Manche von denen können schlimmste psychische Probleme in Ihnen auslösen und Ihnen sehr schaden. Sie lösen nur Dreiergruppen auf und machen danach eine kleine Pause von bis zu dreißig Minuten. Diese Wesen haben eine sehr dunkle Energie. Diese müssen Sie erst wieder an sich gewöhnen. Geistwesen, die Sie dann in sich aufnehmen und damit deren Energie umswitchen müssen, sollen keine Gelegenheit haben, Sie zu beherrschen. Sie sollen dann der Herrscher dieser Geistwesen sein und können ihnen alles befehlen, was sie wollen. Wenn die Besitzer dieser Egregore feststellen, dass Sie sein Eigentum auflösen, wird er bitterböse und da er zu den ganz Dunklen gehört, ist Ihnen seine Rache sicher. Doch was tun ohne Werkzeuge? Ohne diese Wesen sind sie machtlos und können ihre Wut nur in sich hineinfressen. Da sie sich gottähnlich fühlen, ist so eine Enttäuschung fast so etwas wie ein Untergang. Sie wissen um ihre ungeheure Macht und wenn Sie denen die Spielzeuge wegnehmen, ist es wie ein Tod für sie. Ich habe kein Interesse mein Leben von denen bestimmen zu lassen und so bald so ein Wesen bei mir auftaucht, löse ich die ganze Familie auf und hilf so vielen Menschen, denen man das Aufwachen vermiesen will. Wenn Sie deren Werkzeuge auflösen, müssen sie andere bitten, wieder welche herzustellen und das stellt sie als Versager hin, was bei den Dunklen nicht hingenommen wird. Sie suchen sich dann einen anderen Job, da sie so ihr Versagen verheimlichen können. Achten Sie darauf , dass die Geistwesen bei Ihnen bleiben, denn sonst könnten sie wieder benutzt werden um weitere Egregore aufzubauen. Sie haben die Egregore aufgelöst und sind der neue Herrscher über die Geistwesen. Wenn diese Sie verlassen wollen, können Sie denen sagen, dass Sie die Geistwesen töten werden, denn ab jetzt können Sie diese jederzeit rufen und zu sich bestellen. Die Geistwesen können Ihnen gute Dienste leisten und z.B. ihre Familie schützen oder Sie selbst heilen. Vorher sollten Sie diese aber einige Tage bei sich behalten, damit sich deren Frequenz erhöht und diese sich Ihrer hohen Schwingung anpassen. Wenn die Egregore zu Ihnen kommen, haben die Geistwesen eine niedere Schwingung. Diese muss erst erhöht werden, damit die Geistwesen Gutes tun. Setzen Sie die Geistwesen bitte nirgends ein, wenn die Person nichts davon weiß. Das kann man höchstens bei den eigenen Kindern machen. Sonst ist es eine Beeinflussung und dieser wollen wir entgehen und sie nicht fortpflanzen. Krankheits-Egregore Egregore können auch Krankheiten auslösen. Viele von uns sind empfänglich für bestimmte Krankheiten und diese werden von den Egregoren verstärkt. Personen im jetzigen Leben Sie wissen dann oft instinktiv, um welche Person in Ihrem jetzigen Leben es sich handelt. Diese Personen sind um Sie herum. Sie sind oft mit denen zusammen. Auch hier ist es dann wichtig den früheren Personen Liebe zu schicken, damit alles heilen kann. Sobald Ihnen die Person gezeigt wird, wissen Sie auch, warum Sie eine Abneigung haben. Sie erinnern sich dann an weniger freudvolle Ereignisse, damit Sie alles heilen können. Interessant ist, dass es sich oft um Personen handelt, die jetzt sehr bemüht sind mit Ihnen friedlich auszukommen. Sobald eine Person in Ihrem jetzigen Leben bei der Auflösung ein Rolle spielt, sollten Sie mittels dem Fegeatem diese Situation bereinigen. Fegeatem (einfach) Beim einfachen Fegeatem geht es darum, die Gefühle zu dieser Person aufzulösen. Sie denken an die Sache, welche eine bestimmte Person oder Gruppe ausgelöst hatte oder Sie denken nur an die Person. Dann drehen Sie den Kopf sehr weit nach rechts, so dass Sie sich rechts über die Schulter schauen können. Anschließend drehen Sie ihn sehr weit nach links, schauen sich links über die Schulter und atmen tief ein. Anschließend wieder eine Drehung nach rechts und Sie atmen tief aus. Dies machen Sie solange, bis Sie meinen, dass alles in Ordnung ist. Wenn Ihnen Ihre innere Stimme sagt, dass das Gefühl aufgelöst ist, schließen Sie die Übung ab. Dann machen Sie noch eine Drehung nach links und rechts mit leerem Atem. Alle Bekannten überprüfen Man kann alle Nachbarn, Freunde und Verwandten leicht mit dem Fegeatem überprüfen, ob man einen früheren negativen Kontakt mit denen hatte. Man mancht den Fegeatem und denkt an die Person. Wenn man unter 8 Zyklen braucht (ein Zyklus ist eine Links-/ Rechtsatmung), dann bestanden keine frühere Probleme. Sie zählen die Zyklen mit und je mehr Zyklen Sie machen müssen, um das innere Stopp zu hören, je mehr und je stärker sind die aufzulösende Blockaden. Nachbarn Nachbarn sind diejenige Personen, mit welchen Sie sehr wahrscheinlich viele Blockaden aus früheren Leben hatten. Ich halte es für sehr wichtig, alle Nachbarn aus Ihrer Umgebung zu überprüfen, ob Sie diese persönlich kennen, oder nicht. Eltern und Geschwister Hier ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie Blockaden aus den früheren Leben auflösen müssen. Freunde Bei Freunden ist es wahrscheinlich, dass Sie eher Trigger aus diesem Leben hatten, außer bei engsten Freunden oder engsten früheren Freunden. Dort sind starke Blockaden aus früheren Leben vorhanden. Verwandte Bei Verwandten ist es eher gemischt. Engere Verwandte hatten Sie schon in Vorleben getroffen und bei weiteren Verwandten sind es oft Blockaden aus diesem Leben. Ganz wichtig ist es aber die Ahnen zu überprüfen, die bereits tot sind. Geschlecht Bedenken Sie bitte, dass Sie sehr wahrscheinlich in früheren Leben auch das andere Geschlecht hatten und damit hatten Sie andere Vorlieben, die Sie sich heute vielleicht so nicht mehr vorstellen können. Überprüfen Sie auch vieles, was das andere Geschlecht betrifft. Blockaden-Liste Ich schlage vor in Ihrem Handy in den Kontakten, in WhatsApp, Telegram, Signal oder einer anderen App alle Nutzer zu überprüfen und festzustellen, ob Sie mit denen zusammen Blockaden haben. Per Fegeatem finden Sie die Personen dann heraus. Ich rate Ihnen zwei Listen zu eröffnen. Eine für lebende Personen und eine für die Toten. Warum das? Mit den Toten kommen Sie in keine Konflikte mehr, aber mit den Lebenden. Dann können Sie immer mal wieder überprüfen, ob noch Konflikte aufgetreten sind. Sobald Sie beginnen andere Personen zu überprüfen , starten Sie bei Personen, mit denen Sie Probleme haben oder eben mit solchen, die mit Ihnen irgendwelche Probleme haben. Sie erkennen das gerne daran, dass Sie von denen kritisiert werden und Sie denen nichts recht machen können. Kinder zeigen das meist unverblümt. Wenn diese Sie sehen, dann schreien sie vielleicht oder sie hauen ab, als ob sie Angst vor Ihnen haben müssten. Das sind unverkennbare Zeichen für eine Blockade. Nach Auflösung einer Blockade bei einer Person ist es sehr wichtig, dass Sie den Fegeatem wiederholen, da sich viele Blockaden versteckt halten und direkt nicht erkennbar sind. Sobald Sie beim Fegeatem mitzählen und kommen auf einen Wert, der Ihnen aufzeigt, dass Sie auflösen sollten, fühlen Sie oft direkt die zusammenhängende Blockade und können diese gleich auflösen. Wenn Sie beim ersten Zyklus den Stopp-Befehl erhalten, können Sie die Person loslassen. Hier nochmals die genaue Vorgehensweise: Wenn Sie beim fegeatmen sind und Sie hören innerlich beim ersten Einatmen das Stopp-Signal, dann macht man noch die Ausatmung nach rechts und den Zyklus mit dem leeren Atem, um den Fegeatem zu fixieren. Diesem Atemzyklus würde ich den Wert Null zuweisen, was heißt, dass bei dieser Person alles aufgelöst ist. Wenn Sie beim Fegeatem die Zyklen hochzählen und Sie haben beim 8. Atem das Stopp-Signal, bedeutet es, dass der Wert sieben ist, obwohl sie noch eine Atmung nach rechts machen und zwei Leeratmungen. Blockaden aus diesem Leben Werte bis sieben sind meist Blockaden aus diesem Leben. Die Blockaden sind teilweise sehr heftig und man spürt sie stark. Diese müssen unbedingt aufgelöst werden. Blockaden aus früheren Leben Wenn man hochzählt, kommt man oft auf Werte, die mehrere hundert Zyklen betreffen. Sie haben dann viel Energie zurück gegeben und sich die Energie von anderen geholt, die vielleicht viele Leben zurückliegen. Lösen Sie dann anschließend die dazugehörige Blockade auf und wiederholen Sie den Fegeatem. Machen Sie daraufhin immer die Auflösung, bis Sie beim Fegeatem auf „Null“ sind. Verwandte Blockaden, also solche mit ähnlichen Emotionen oder Gedanken unterstützen sich gegenseitig. Wenn sich eine Blockade z.B. mit einem Gedanken bei Ihnen meldet und damit von Ihnen Lebensenergie einfordert, erhalten die anderen verbundenen Blockaden von dieser Lebensenergie. Anders ist es, wenn Sie diese Blockaden auflösen. Dann ist oftmals der ursprüngliche Anker der Gemeinschaft weg und die Blockaden müssen sich selbständig melden. Dann erkennen Sie etwas Eigenartiges. Wenn Sie zu Hause einen Computer haben und wollen eine Datei abspeichern, kommt manchmal die Meldung: Datei existiert bereits. Bitte einen anderen Namen angeben. Dies scheint aber für Blockaden nicht zu gelten. Es kann sein. dass Sie viele Blockaden mit dem gleichen „Gedanken“ haben. Man meint manchmal, eine Blockade mit diesem Gedanken habe ich bereits aufgelöst, und trotzdem scheint sie immer wieder zu kommen. Ich vermute, dass dies Blockaden aus unterschiedlichen Leben waren oder Blockaden mit gleichem Gedanken und unterschiedlichen Emotionen. Warum spüren Sie nur die Blockaden, wenn Sie diese auflösen? Alle Blockaden in Ihren Körper bekommen regelmäßig Lebensenergie, die von Ihnen gesaugt wird. Die Mengen an Lebensenergie reicht aus, um die Blockaden am Leben zu halten. Sobald Sie jedoch an Blockaden denken, bekommen diese unbegrenze Mengen an Lebensenergie und können sich damit völlig aufplustern. Was diese Blockaden nicht wissen ist, dass Lebensenergie sie auch auflösen kann. Das passiert dann, wenn Sie dauernd an sie denken. Das Prana, das sie denen dann senden, löst die Verbindung aus den Gedanken und den Gefühlen. Die Gedanken suchen sich dann eine andere starke Emotion, an welche sie sich anbinden können, weshalb wir Wächterschemen anbieten. Die Gefühle reihen sich dann wieder in Ihren Gefühlskörper ein. Sobald Sie den Fegeatem machen , denken Sie an die Person und das bringt den Blockaden Lebensenergie. Das ist auch der Grund, warum Sie diese immer sofort spüren. Wenn Sie Blockaden mit anderen Menschen auflösen , sind diese bei Ihnen und den Anderen weg. Wie ist das möglich? Wir sind alle eins und miteinander verbunden. Wer auf den Körper schaut, erkennt das nicht. Hier scheint eine Trennung zu existieren. In Wirklichkeit sind wir alle Geist und hier wird die Verbindung offensichtlicher. Wenn ein anderer Mensch mit Ihnen ein Problem hat, dann denken Sie sehr oft an diese Person und dies zeigt Ihnen an, dass sich zwischen Ihnen eine Blockade gebildet hat. Wenn Sie also an eine Person öfters denken, nutzen Sie dieses Wissen und lösen die Blockade auf. Wenn Sie nicht wissen, ob eine Blockade mit einem anderen Menschen vorhanden ist, dann machen Sie den Fegeatem und wenn das Ergebnis größer Null ist, dann ist es passiert. Es muss Ihnen nicht klar sein, wo die Blockade her kommt. Manches bekommt man nicht mit. Wenn Sie Blockaden mit Ihren Verwandten, Bekannten und Freunden aufgelöst haben, dann gibt es noch Wesen im Jenseits , die bereits gestorben sind und mit denen Sie oftmals auch Blockaden haben. Vergessen Sie diese Wesen bei Ihrer Auflösung bitte nicht. Sie sollten auf alle Fälle Ihre Ahnen so weit zurückverfolgen, wie es Ihnen möglich ist, denn sehr viele Probleme mit Ihren Eltern kommt von denen. Ihre Ahnen waren auch nicht perfekt und haben manches Dunkle an die nächste Generation weitergegeben. Die Verbindung trennen Anschließend trennen Sie die Verbindungen, die Sie mit der Person verbinden. Ungefähr 98% der Verbindungen zu anderen Personen sind an Ihrem Vorderkörper. Stellen Sie sich vor, dass eine Hand und der Arm ein Hackebeil ist und fahren Sie dann mit dem Beil vorne von oben nach unten. Am besten beginnen Sie beim Kopf und schlagen mit der Hand an Ihrem Vorderkörper herunter bis in den Schambereich. Dann sind fast alle Verbindungen weg. Wenn Sie trotzdem manchmal meinen, dass dies nicht ausreicht, dann stellen Sie sich vor, dass Sie eine Statue wären in der Größe von etwa 20 cm. Sie visualisieren diese Statue vor sich und schlagen mit einer Hand oder mit beiden auf allen Seiten von oben nach unten, dann über den Kopf hinweg und unter den Füßen hindurch. Dann haben Sie alle Verbindungen durchtrennt. Dann sind Sie von dieser Situation befreit. Der Fegeatem ist eine ganz tolle Sache, wenn an dem Gefühl eine Geschichte verbunden ist. Wenn ich mich über einen Vorgang ärgere oder über eine Bemerkung, dann nutze ich den Fegeatem, denn der hat einen ganz großen Vorteil. Beim Einatmen holt man sich die Energien vom Anderen zurück, die man dem gesendet hat und beim Ausatmen gibt man die Energien ab, die zu dem Anderen gehören. Damit habe ich meine Energie wieder und der andere hat seine Energie wieder. Solange keine Fremdenergien wirken, kann man die Geschichte leicht auflösen und wieder davon wegkommen. Zuneigungen Sobald Sie die Abneigungen geheilt haben, können Sie die Zuneigungen heilen, also Sachen, die sich in Ihrem Leben eher als Süchte zeigen. Sie müssen nicht Ihr Leben kompett ändern, aber vielleicht manches etwas reduzieren und dazu ist es gut, auch die Schemen und Larven loszuwerden, die Sie zu stark schädigen und belasten. Das Ego verlässt Sie Je sauberer Sie werden und je mehr Blockaden Sie aufgelöst haben, je mehr verlässt Sie das Ego. Das Ego macht sich dann immer mal wieder bemerkbar mit Worten wie: „Aber ich liebe dich doch“, um Ihnen zu zeigen, dass Sie nicht alles ändern sollten. Denn das Ego kann nur bei Ihnen bleiben, wenn Sie die Blockaden in Ihrem Körper belassen. Je mehr Sie auflösen, je weniger Halt hat das Ego in Ihnen und dann meldet es sich auch nicht mehr bei Ihnen. Sie haben es nicht getötet. Es ist gegangen. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Dann beruhigt sich Ihr Geist und Sie erkennen auch, dass die Egogesetze für Sie nicht mehr gelten und Sie wieder Herrscher Ihrer Welt werden. Sie werden gesünder Die Blockaden hemmen Ihre Chakren. Sie verstopfen diese und sie können nicht richtig arbeiten. Sie sollen Prana und Licht in Ihren Körper leiten. Je mehr an Blockaden Sie auflösen, je gesüder werden Sie, denn dann arbeiten die Chakren wieder natürlich und dienen Ihnen. Noch ein Wort zur Mystik Man sagt „Am Anfang war das Wort“. Ein Wort besteht aus Wille und Wirkung. Der Wille geschieht durch einen Gedanken und die Wirkung durch Gefühle. Also kann man das obige Zitat ersetzen durch: „Am Anfang war ein Gedanke und ein Gefühl“. Dies lässt darauf schließen, dass Gedanke und Gefühl die beiden Sachen sind, welche die Welt erschaffen haben. Demnach wären Gedanke und Gefühl die zwei Uratome. Wir leben in einer Dualität und da muss es zwei Uratome geben und nicht nur eines. Noch ein Wort zur Physik Es ist anzunehmen, dass die Uratome Wirbel sind. Das hat schon 1931 Leadbeater in seinem Werk „Okkulte Chemie“ gezeigt. Es gibt zwei Uratome. Das männliche Uratom dreht rechts herum und das weibliche links herum. Demnach wäre der Gedanke das männliche Uratom und das Gefühl das weibliche Uratom. Vgl: Gabi Müller, viva vortex, ALLES LEBT, Quanten sind Wirbel sind verschachtelte Rückkopplungen, ISBN 978-3-7412-7652-1 Göttliche Informationen Ganz oben auf dem Kopf, quasi an der Stelle des Kronenchakras, aber den Kopf berührend, gibt es den